Kreuzberger Vorspeisenteller

Das ist mal eine ganz eigene und leckere Variante von regionaler Küche. Der Kreuzberger Vorspeisenteller. 

Das brauchst Du:
Baba Ghanoush
2 Auberginen (ca. 1 kg)
2 EL Sesampaste (Tahina)
3 Knoblauchzehen
Saft von 1 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
10 Min. Zubereitung
30 Min. Backzeit

Taboulé
200 g Couscous
1 Gurke
5 Tomaten
2 Bund Blattpetersilie
1 Bund Minze
1/2 rote Zwiebel
Saft von 2 Zitronen
Salz, Pfeffer, Olivenöl
15 Min. Zubereitung

Hummus
1/2 Packung Kichererbsen (ca. 250 g)
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
4 EL Sesampaste (Tahina)
1 EL Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
75 Min. Zubereitung
24 Std. Einweichzeit

So geht’s: 
1. Für das Baba Ghanoush die Auberginen putzen, der Länge nach halbieren und im Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen lässt sich die Haut einfach abziehen. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren. Knoblauch schälen und fein hacken, mit Sesampaste, Zitronensaft, Öl und Salz vermischen und noch einmal pürieren.

2. Für das Taboulé 200 ml Wasser mit etwas Öl und Salz aufkochen. Vom Herd nehmen und den Couscous einrühren. Ziehen lassen, bis der Couscous abgekühlt ist. Mit einer Gabel auflockern und in eine Schüssel geben. Die Gurke schälen, wie die Tomaten entkernen und in kleine Stücke schneiden. Petersilie und Minze waschen, Zwiebel schälen und alles fein hacken. Mit dem Couscous vermengen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Gut vermischen und 30 Minuten ziehen lassen. Noch einmal abschmecken.

3. Für das Hummus die Kichererbsen 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen; nach 12 Stunden das Wasser austauschen. Mit ca. 400 ml Wasser (1,5-fache Menge) in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und dazugeben. Erbsen ca. 60 Minuten kochen, bis sie weich sind, Schaum regelmäßig abschöpfen. Währenddessen die Petersilie waschen und fein hacken. Das Wasser in ein Gefäß abgießen und beiseitestellen. Die Kichererbsen mit einer Gabel zerdrücken und mit Tahina, Öl, Zitronensaft, Gewürzen und Petersilie vermengen. Noch einmal pürieren und abschmecken. Konsistenz nach Bedarf mit dem Kochwasser verdünnen.

Alle Inhalte auf dieser Seite © KOSMOS Verlag